Directly to

 

 


 

Thermal Energy Storage

    Table of contents
  1. Prüfungen
  2. Einrichtungen
  3. Kontakt

An den Speichertestständen des TZS kann die thermische Prüfung von Trinkwasser- und Kombispeichern nach den europäischen Normen EN 12977-3 bzw. EN 12977-4 erfolgen. Es werden Speicherkenngrößen bestimmt, die zur Beschreibung des thermischen Verhaltens eines Speichers in einer Solaranlage wichtig sind. Anschließend erfolgt eine Verifizierung der ermittelten Kennwerte anhand von dynamischen Testsequenzen durch den Vergleich von Rechnung und Messung. Außerdem können speziellen Detailuntersuchungen im Rahmen von Entwicklungsaktivitäten durchgeführt werden.



Prüfungen

  • Prüfung von Trinkwasserspeichern nach EN 12977-3
  • Prüfung von Kombispeichern nach EN 12977-4
  • Bestimmung des Bereitschafts-Wärmeaufwands nach EN 12897
  • Bestimung des Bereitschaftsverlusts nach EN 15332
  • thermische Prüfung von Frischwasserstationen
  • Prüfungen im Rahmen der Ecodesign-Richtline der EU

↑ table of contents



Einrichtungen

Ausstattung:
Zwei Teststände in klimatisierten Prüflaboratorien:

    Beladekreise
    • Volumenstrom bis max. 1500 l/h
    • Heizleistung max. 22 kW
    • Temperaturkonstanz ± 0,05 K
    • Simulation der solaren Beladung (Kollektorkennwerte und meteorologische Daten frei wählbar)
     
    Entladekreise
    • Volumenstrom bis max. 1500 l/h
    • Heizleistung max. 15 kW
    • Temperaturkonstanz ± 0,05 K
    • Simulation der Trinkwasserzapfungen und Raumheizungslasten für unterschiedliche Gebäudetypen

Bescheinigung

  • Detaillierte thermische Speicherkenngrößen
  • Entnahmeprofile bei diversen Betriebsbedingungen
  • Kenngrößen für die Leistungsfähigkeit bei der Erwärmung von Trinkwasser
  • Hinweise und Eingabegrößen für Simulationsprogramme
  • Detektion von Wärmebrücken durch Infrarotaufnahme

 

↑ table of contents



Kontakt

Dipl.-Ing. Stephan Bachmann

↑ table of contents